HOTFIX
Demnächst
Theater im Delphi | 13086 Berlin, Gustav- Adolf- Straße 2
Samstag, 22.02.2020, 20:00 Uhr
Sonntag, 23.02.2020, 20:00 Uhr
Hotfix
Ein skurriles Stück über die Ohnmacht.
Zwischen globalem Kollaps und drohender Selbstauflösung ins Off katapultiert,
sucht Lilith, Raum -und zeitenthoben ihr verlorenes Ich.
Tanztheater von Tanja Rebmann

Tanz: Mercedes Appugliese, Ini Dill, Daniel Drabek
Gesang: Karlīne Cīrule
Choreographie: Tanja Rebmann
Musik Collage: Tanja Rebmann
Kamera: Alexander Rebmann-Bächle
Schnitt: Tanja Rebmann
Fotographie: Alexander Rebmann-Bächle
Künstlerbiografien:

Ini Dill wurde an der Akademie der Wiener Staatsoper als klassische Tänzerin ausgebildet, es folgten Engagements im In-und Ausland, als auch eigene Produktionen. 2009 gründete sie das Berliner Künstlerkollektiv „die elektroschuhe“ gemeinsam mit dem Tänzer und Choreograph Daniel Drabek. Dieser erhielt seine Ausbildung an der Hochschule der Künste in Arnheim. Mercedes Appugliese studierte Tanz in Argentinien. In Berlin kreierte sie für ihre Kompanie „A+B TANZBAU“ bereits zahlreiche eigene Stücke. Die lettische Sopranistin Karlīne Cīrule begann ihr Studium an HMDK in Stuttgart und schloss dieses 2017 an der HfM Saar ab. Seither ist sie als Konzertsängerin im In-und Ausland tätig. Tanja Rebmann, Tänzerin und Choreographin, erhielt ihre Ausbildung an der John Cranko-Ballettakademie in Stuttgart. Mit „Hotfix“, einem vom Kulturamt Saarbrücken geförderten Tanztheater-Projekt ist sie erstmals in Berlin tätig.

Tanja Rebmann

AusbildungEngagementsFreischaffend

1968 Geboren in Stuttgart


AUSBILDUNG

1975  
Erster Ballettunterricht, Ballettschule Krauss, Stuttgart

1977
Aufnahme an die John Cranko-Schule, Stuttgart
(von 1977- 1985)
Direktion: Heinz Clauss

1978
Opernball
Défilé der John Cranko-Schule und Ballettakademie,
Staatstheater Stuttgart
(von 1978-1987)

Volksfest
Französischer Schuhtanz, Staatstheater Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Schule

1980
Aus dem Schultagebuch
Ballettklassen, Staatstheater Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Schule
Musik: Robert Schumann

Königin-Katharina-Stift-Gymnasium, Stuttgart
(von 1980-1985)

1981
Ikarus
Tanzstück von Tanja Rebmann, Kleines Haus Stuttgart
Tanz: Constanze Papenberg, Tanja Rebmann
Musik: Pink Floyd

1982  
Lied ohne Worte
Ballettstück, Staatstheater Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Schule
Musik: Felix Mendelssohn-Bartholdy

Caracoles
Boleroschule von José de Udaeta, Staatstheater Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Schule

L‘esprit d‘hiver
Tanzstück von Gillian Perry, Liederhalle Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Schule

Jota Hurtada de Albarracín
Spanischer Tanz, Liederhalle Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Schule



1984

Zapateado de María Cristina
Spanischer Tanz mit Kastagnetten, Folkwang-Museum Essen
Tanz: Ilia Volk, Tanja Rebmann

Russischer Mädchentanz
Russischer Volkstanz von Pierre de Olivo,
Kleines Haus Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Schule

Pas de trois
Ballettstück von Michael Diekamp, Staatstheater Stuttgart
Tanz: Jaqueline Graf, Tanja Rebmann, Ilia Volk
Musik: Antonio Vivaldi

1985
Bordun
Ballettstück von Britta Knocke, Kleines Haus Stuttgart
Tanz: Maki Fujita, Stefan Moser, Marco Müller, Tanja Rebmann
Musik: Dario Domingues

Die Ameisen
Tanzstück von Tanja Rebmann, Kleines Haus Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Schule und Ballettakademie
Musik: Béla Bartók

Mittlere Reife, Evangelisches Mörike-Gymnasium Stuttgart

Aufnahme an die John Cranko-Ballettakademie, Stuttgart
(von 1985-1987)
Direktion: Heinz Clauss



1986
Napoli
Divertissement aus dem 3. Akt von August Bournonville,
Staatstheater Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Ballettakademie
Musik: Holger Simon Paulli

Alice in Wonderland
frei nach dem Buch von Lewis Caroll
Ballett von Stephen Greenston, Staatstheater Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Schule und Ballettakademie,
Tanja Rebmann (in der Titelrolle)
Musik: Braxton Blake

Rumänische Suite
Rumänischer Tanz von Tom Bosma, Filderhalle Leinfelden
Tanz: Schüler der John Cranko-Ballettakademie

Pas de six aus Schwanensee
Ballettszene aus dem 1. Akt von John Cranko,
Filderhalle Leinfelden
Tanz: Schüler der John Cranko-Ballettakademie
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky



Das Turmengele
TV Film, BRD Regie: Bruno Voges
Balletteinlagen: Schüler der John Cranko-Ballettakademie

Die Fledermaus
Operette von Johann Strauss, Staatstheater Stuttgart
Balletteinlagen: John Cranko-Ballettakademie

Der Kaiser von Atlantis
Oper von Viktor Ullmann, Kammertheater Stuttgart
Tanz: Schüler der John Cranko-Ballettakademie

1987
Pas de deux aus Schwanensee
Ballettstück aus dem 1. Akt von John Cranko,
Stadthalle Sindelfingen
Tanz: Gregor Kretschmann, Tanja Rebmann
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Abschluss mit Diplom, John Cranko-Ballettakademie Stuttgart

Engagements in Frankreich und Deutschland

Engagement am ballet théâtre français de Nancy
Leitung: Hélène Traïlin / Patrick Dupond

Suite en blanc
Ballett von Sergei Lifar, Frankreich
Tanz: Ballet français de Nancy
Musik: Édouard Lalo

Phèdre
nach der Tragödie von Jean Cocteau
Ballett von Sergei Lifar, Frankreich
Tanz: Ballet français de Nancy
Musik: Georges Auric

Les Élémens
Ballett von Bertrand d‘At, Frankreich
Tanz: Ballet français de Nancy
Musik: Jean-Féry Rebel

1988
Symphony in D
Ballett von Jiri Kylian, Frankreich
Tanz: Ballet français de Nancy
Musik: Joseph Haydn

Die vier Temperamente
Ballett von George Balanchine, Frankreich
Tanz: Ballet français de Nancy
Musik: Paul Hindemith

Aufnahme in die Theaterklasse, an die Ballettschule der Hamburgischen Staatsoper
Direktion: John Neumeier

1989
Engagement beim Telos-Tanztheater Stuttgart
(von 1989-1990)
Leitung: Ursula Bischoff-Mußhake

Nocturno
Tanzstück von Alusru Ekasum, Telos-Studiobühne Stuttgart
Tanz: Telos-Tanztheater
Musik: Sergei Prokofjew

Sequenza
Tanzstück von Regina Neuffer, Telos-Studiobühne Stuttgart
Tanz: Telos-Tanztheater
Musik: Edgar Varèse, Luciano Berio

Requiem
Tanzstück von Henry Daniel, Telos-Studiobühne Stuttgart
Tanz: Telos-Tanztheater
Musik: Gabriel Fauré

Das Weib entzückt durch seine Beine
nach Texten von Kurt Schwitters
Tanztheaterstück von Regina Neuffer, Theaterhaus Wangen
Tanz: Telos-Tanztheater
Musik: Maurice Ravel, Artie Shaw

Abbandonate-Die Verlassenen
Tanztheater von Dragutin Boldin, Telos-Studiobühne Stuttgart
Tanz: Telos-Tanztheater
Musik: Milko Kelemen

Zeitungsausschnitte
Tanztheater von Regine Neuffer,
Telos-Studiobühne Stuttgart
Tanz: Telos-Tanztheater
Musik: Hanns Eisler

Undine
Tanzstück von Alusru Ekasum, Berlin
Tanz: Martina Goll, Tanja Rebmann, Lea Zaurov
Musik: Oregon Group


1990  
Etüde c-moll op.10 No.12
Tanzsolo von Tanja Rebmann, Liederhalle Stuttgart
Tanz: Tanja Rebmann
Klavier: Alexander Autrata
Musik: Frédéric Chopin

Drei Porträts mit Gegenständen
Tanztheater von Regina Neuffer, Telos-Studiobühne Stuttgart
Tanz: Telos-Tanztheater
Musik: György Ligeti

Bräute aus Salz
Performance von Heinz H.R. Decker,
Kunstraum-Kellertheater Esslingen a.N.
Choreographie und Tanz: Tanja Rebmann
Musik: Otto Kränzler

Tarentismus
Tanzsolo von Tanja Rebmann, Schloss Rosenstein Stuttgart
Tanz: Tanja Rebmann
Klavier: Alexander Autrata
Musik: Manuel de Falla

Engagement am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken
(von 1990-1991)
Leitung : Philip Lansdale

Schwanensee
Ballett von Philip Lansdale, Staatstheater Saarbrücken
Tanz: Ballettensemble des Saarländischen Staatstheaters
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Der Zarewitsch
Operette von Franz Lehár, Staatstheater Saarbrücken
Choreographie: Birgit Scherzer
Balletteinlagen: Ballettensemble des Saarländischen Staatstheaters

Der Graf von Luxemburg
Operette von Franz Lehár, Staatstheater Saarbrücken
Choreographie: Marc Boermans
Balletteinlagen: Ballettensemble des Saarländischen Staatstheaters

1991
My Fair Lady
Musical von Frederick Loewe, Staatstheater Saarbrücken
Choreographie: Marc Boermans
Balletteinlagen: Ballettensemble des Saarländischen Staatstheaters

Geburt von Johannes Rebmann

Gastvertrag beim Telos-Tanztheater Stuttgart
Wiederaufnahme von Zeitungsausschnitte, LTT Tübingen

1992

Engagement an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel
(von 1992-1993)
Leitung: Heinz Weitz

Pas de trois aus Schwanensee
Ballettstück von Heinz Weitz, Opernhaus Kiel
Tanz: Julie Pedrick, Harald Krytinar, Tanja Rebmann
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Scheherezade
Ballett von Heinz Weitz, Opernhaus Kiel
Tanz: Ballett Kiel
Musik: Nikolai Rimsky-Korsakow

Petruschka
Ballett von Irene Schneider, Opernhaus Kiel
Tanz: Ballett Kiel
Musik: Igor Strawinsky

Der Feuervogel
Ballett von Irene Schneider, Opernhaus Kiel
Tanz: Ballett Kiel
Musik: Igor Strawinsky

West Side Story
Musical von Leonard Bernstein, Opernhaus Kiel
Inszenierung: Peter Grisebach
Choreographie: Markus Brühl
Tanz: Ballett Kiel

1993  
Junge Choreographen, Earth / Man
Tanzstück von Dani Thomas, Ballettsaal im Opernhaus
‍Tanz: Ballett Kiel

Junge Choreographen, Pater Noster
Tanzstück von Alessandro Brutti, Ballettsaal im Opernhaus
Tanz: Ballett Kiel

Junge Choreographen, The Return
Tanzstück von Vilka Tzouras, Ballettsaal im Opernhaus
Tanz: Ballett Kiel

Carmina Burana
Szenische Kantate von Carl Orff, Opernhaus Kiel
Choreographie: Markus Brühl
Tanz: Ballett Kiel

Engagement am Theater der Stadt Heidelberg
(von 1993-1995)
Leitung: Liz King

Kleiner Mann was nun
nach dem Roman von Hans Fallada
Schauspiel, Theater der Stadt Heidelberg
Tanzeinlagen: Tanztheater Heidelberg

Wien, Wien du bist allein
Tanztheater von Liz King, Theater der Stadt Heidelberg
Tanz: Tanztheater Heidelberg
Musik: Klaus Nomi

1994  
Geburt von Kaspar Rebmann

1995
Inschrift für Eden
Tanztheater von Liz King, Theater der Stadt Heidelberg
Tanz: Tanztheater Heidelberg

Engagement am Theater der Stadt Heidelberg
(von 1995-2000)
Leitung : Hans Falár

Orpheus und Eurydike
Oper von Christoph Willibald Gluck,
Theater der Stadt Heidelberg
Tanzeinlagen: Tanztheater Heidelberg

1996
Duende
frei nach dem Werk von Frederico García Lorca
Tanzstück von Hans Falár, Theater der Stadt Heidelberg
Choreographie: Hans Falár, Leonie Welzin
Tanz: Tanztheater Heidelberg
Musik: Luigi Nono

Der Zarewitsch
Operette von Franz Lehár, Theater der Stadt Heidelberg
Choreographie: Robert John Lange
Tanzeinlagen: Tanztheater Heidelberg

1997
Die Ehen zwischen den Zonen drei, vier und fünf
nach dem Libretto von Doris Lessing
Oper von Philip Glass, Theater der Stadt Heidelberg
Inszenierung: Brigitta Trommler
Tanz: Tanztheater Heidelberg

Raum 13, Recipitando
Tanzstück von Corinna D‘Angelo, Zwinger 3 Heidelberg
Tanz: Tanztheaters Heidelberg

Das Lied von der Erde
Tanzstück von Hans Falár, Theater der Stadt Heidelberg
Choreographie : Gerlinde Dill
Tanz: Tanztheater Heidelberg
Musik: Gustav Mahler

Peter und der Wolf
Musikmärchen von Sergei Prokofjew
Choreographie: Robert John Lange
Tanz: Tanztheater Heidelberg

1998
Fräulein Julie
frei nach dem Trauerspiel von August Strindberg
Tanzstück von Hans Falár, Theater der Stadt Heidelberg
Choreographie: Corinna D‘Angelo
Tanz: Rocco Hauff, Anja Kolacek, Tanja Rebmann (in der Titelrolle)
Musik: Béla Bartók, György Ligeti

Raum 13, Oh heavens
Tanzstück von Nicola Melita, Zwinger 3 Heidelberg
Tanz: Tanztheater Heidelberg

Raum 13, Abakus
Tanzstück von Barbara Sternberger, Zwinger 3 Heidelberg
Tanz: Tanztheater Heidelberg

Ein Sommernachtstraum
nach der Komödie von William Shakespeare
Tanzstück von Hans Falár, Theater der Stadt Heidelberg
Choreographie: Anselmo Zolla
Tanz: Tanztheater Heidelberg
Musik: Giya Kancheli, György Ligeti, Alfred Schnittke

Raum 13, Zweimal nix auf drei Tellern
Tanzstück von Helge Letonja, Zwinger 3 Heidelberg
Tanz: Tanztheater Heidelberg

1999
Stoned oder das seltsame Lächeln der Angst
nach Motiven von Edward Bond
Tanztheater von Hans Falár, Theater der Stadt Heidelberg
Choreographie: Anselmo Zolla
Tanz: Tanztheater Heidelberg
Musik: André Jolivet, Arvo Pärt, u.a.

Raum 13, Hexenküche
Tanzstück von Domenico Strazzeri, Zwinger 3 Heidelberg
Tanz: Tanztheater Heidelberg

Raum 13, Walpurgisnacht
Tanzstück von Anja Kolacek, Zwinger 3 Heidelberg
Tanz: Sophie Jaillet, Anja Kolacek, Tanja Rebmann

Raum 13, Walpurgisnachtstraum
Tanzstück von Corinna D‘Angelo, Zwinger 3 Heidelberg
Tanz: Tanztheater Heidelberg



Maria Stuart
nach dem Trauerspiel von Friedrich Schiller
Tanztheater von Corinna D’Angelo,
Theater der Stadt Heidelberg
Tanz: Tanztheater Heidelberg, Tanja Rebmann (in der Titelrolle)
Musik: Gavin Bryars, Yannis Xenakis, Dimitry Yanov-Yanovski

Der Nussknacker
Ballettausschnitte von Robert John Lange
Arabischer Tanz: Stefan Burmeister, Tanja Rebmann
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

2000
Im weißen Rössel
Operette von Ralf Benatzky, Theater der Stadt Heidelberg
Inszenierung: Michael Wedekind
Choreographie: Robert John Lange
Balletteinlagen: Tanztheater Heidelberg

Hellhörig
nach einem Motiv von Robert Musil
Tanztheater von Mario Heinemann,
Theater der Stadt Heidelberg
Tanz: Tanztheater Heidelberg

Freischaffend

Fusion 100 plus 1
Performance von Heinz H.R. Decker,
TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Stuttgart
Tanz: Tanja Rebmann, Irina Sentjabowa
Musik: Otto Kränzler

Antigone
Tanzstück von Corinna Spieth, Kleine Szene Dresden,
Palucca Hochschule für Tanz Dresden
Tanz: Berit Jentzsch, Cosmin Marculetiu, Tanja Rebmann (in der Titelrolle), u.a.
Darsteller: David Bredin, u.a.

2001
Video zu Ansichtssache
Tanzstück von Carlos Cortizio,Tafelhalle Nürnberg
Videodarsteller: Tanja Rebmann, u.a.

Aprilia
Kurzfilm von Corinna D‘Angelo, Berlin
Tanz: Tanja Berg, Jean Marc, Tanja Rebmann
Kamera: Cornelius Golke

Gastlehrer für Ballett, Ballettschule Remus in Heidelberg

2002
Unter dem Milchwald
Schauspiel von Dylan Thomas, Studiotheater Stuttgart
Regie: Corinna D‘Angelo
Darsteller: Martin Herse, Christl Koser, Dietmar Kwoka, Uwe Ohnesorge, Tanja Rebmann, Patricia Rigg

wash
6. Internationales Solo-Tanz-Theater Festival
TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Stuttgart
Tanzsolo von Tanja Rebmann
Tanz und Video: Tanja Rebmann

Sie sind verrückt, sie sind schön, sie reizen mich!
Die Zofen frei nach der Tragödie von Jean Genet
Tanztheater von Ini Dill, TIKK Theater Heidelberg
Tanz: Carolin Conrad, Jürgen Mühe, Tanja Rebmann, Katja Scholz
Musik: Max Bender

Le Cygne
Kurzfilm von Tanja Rebmann, KISS Untergröningen
Tanz: Tanja Rebmann
Kamera: Tanja Rebmann
Musik: Luigi Nono, Camille Saint-Saëns

2003
Zona Aperta
Tanztheater von Corinna D‘Angelo,
Rotebühl Theater Stuttgart
Tanz: Martin Herse, Christl Koser, Tanja Rebmann, Patricia Rigg, Christian Welsch
Musik: Johann Sebastian Bach, Gavin Bryars, Thomas Demenage

Theklas Fest
Kurzfilm von Ini Dill und Thomas Jacoby, Heidelberg
Darsteller: Alexander Bächle, Carolin Conrad, Ini Dill, Rainer Kleinstück,
Tanja Rebmann, Katja Scholz, u.a.
Kamera: Thomas Jacoby

wachgeküsst
Schauspiel von Rainer Kleinstück,
Schlosspark Langenzell
Choreographie: Tanja Rebmann
Tanz: Tanja Rebmann, Barbara Sternberger
Musik: Karlheinz Stockhausen

wash
Tanzperformance von Tanja Rebmann,
Halle 02 Heidelberg
Tanz: Ini Dill, Tanja Rebmann
Video: Tanja Rebmann
Musik: Karlheinz Stockhausen
(Besprechung von Leonore Welzin in ballettanz)

BEHIND
Installation von Daniela Zuffellato, dai Heidelberg
Choreographie und Tanz: Tanja Rebmann
Musik: Ax Genrich

2004
Spitalillusion
Tanz-Installation von Jai Gonzales,
UnterwegsTheater Heidelberg
Tanz: Ini Dill, Tanja Rebmann, Rolando Rocha
Architektur: Nils Herbstrieth, Jan Volkmann

Composing the Space
Tanz Licht Raum Klang Installation von Jai Gonzales,
UnterwegsTheater Heidelberg
Tanz: Stavros Apostolatos, Ini Dill, Tanja Rebmann, Rolando Rocha

Hillary Step
Tanztheaterstück von Corinna D‘Angelo,
Filharmonie Filderstadt
Tanz: Tanja Rebmann, Patricia Rigg
Musik: Ryūichi Sakamoto

2005
Hochrot

Tanzperformance von Tanja Rebmann,
KISS Untergröningen
Tanz: Harald Beutelstahl, Ini Dill, Gilys Komova, Tanja Rebmann, Christian Welsch
Musik-Collage: Alexander Bächle

2006
Skin Dripping Silence
Installation von Daniela Zuffellato, Kaserne Basel
Tanz: Patrick Entat, Tanja Rebmann
Musik: Ax Genrich

Gastlehrer für Ballett, Ballett Schule Lopes Saarbrücken

2007
Oliven

Internationaler Tanz Film Wettbewerb Pool 07 Berlin
Kurzfilm von Tanja Rebmann, Dock 11 Berlin
Tanz: Tanja Rebmann
Kamera: Tanja Rebmann
Musik: Nicolo Paganini

Mind 108: Coralia Fluten
Tanzstück von Corinna D‘Angelo,
Rotebühl Theater Stuttgart
Tanz: Tanja Rebmann, Philip Schlomm
Musik: Ingvo Clauder, Alberto Iglesias

2008
5. Gebot

Tanztheater von Anja Kolacek, Christuskirche Köln
Tanz: Claudia Braubach, Ini Dill, Luisa Sancho Escanero, Tanja Rebmann, Bärbel Stenzenberger Video: Inna Poltorychin
Musik: Gero Wycik

Verheiratet mit dem Sänger Alexander Rebmann-Bächle

2009
In fremden Kulissen
Tanzfilm von Tanja Rebmann, Saarbrücken
Tanz: Tanja Rebmann
Kamera: Tanja Rebmann
Musik: Heinz Holliger

Gastlehrer für Ballett, Studio behrous Saarbrücken

2010
Gründung des Kinderladens hüpf herein

Ein Wiegenlied
Tanzsolo von Tanja Rebmann, Saarbrücken
Tanz : Tanja Rebmann

2011

Marie
Fotographie: Tanja Rebmann

hüpf herein, Kinderaktionen im Rahmen des NVF,
hüpf herein, Weihnachtsaktion im Viertel

Ahorn
Kostüm: Tanja Rebmann

2012
1+1=3
Pilgerrock + Pilgerstock = Pilgerzelt
Hausaufgabe zum Studiengang Produktdesign an der HBK saar

Beeren Box
Arbeitsmappe

Gründung von Viertelpause,
Aufgabe des Kinderladens hüpf herein

2013
Stückvertrag am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken
(von 2013-2014)
Leitung: Marguerite Donlon

2014
Anastasia
Ballett von Kenneth MacMillan,
Staatstheater Saarbrücken
Tanz: Ballettensemble des Saarländischen Staatstheaters
Musik: Bohuslav Martinū

Praktikum am Theater & Orchester Heidelberg
In den Abteilungen: Dekoration und Schreinerei

2015
Einzel-Förderunterricht, Klassisches Ballett

Gasttrainer für Ballett, Tanz S.A.L. Saarlouis
Leitung: Andreas Lauch

2016
Übernahme der Geschäftsleitung von Viertelpause

Gasttrainer an der Ballettschule des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken
Leitung: Youn Hui Jeon



My Name is...
Choreographische Assistenz bei Stado Compagnia Danza, Ulm
Tanzperformance von Domenico Strazzeri

2017
Gasttrainer an der Ballettschule des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken

SIEBEN KOMMA VIER METER HOCH DREI
Kurzfilm von Tanja Rebmann, Saarbrücken
Tanz: Tanja Rebmann
Kamera: Tanja Rebmann
Musik: Johannes Söllner

2018

Gasttrainer an der Ballettschule des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken